https://zitroneblog.wordpress.com

Archiv für Februar, 2012

Diese Mail


Diese Mail macht  eine Réise um die Welt und wenn du sie erhältst sei ganz leise.Mach keinen Mucks auch keinen Pieps,diese Mail will dir sagen schön das es euch gibt.Gislinde 


Der Vogel der Freiheit


Als Vogel flog ich in ein Land ohne Worte,und ohne Erinnerung,wo jeder Augenblick aus dir selber entsteht,und keiner denn anderen stört.

Als Vogel  flog ich in ein Land wo es keine Zeit gibt.Nur der Zauber des seins.Als Vogel flog ich zum Himmel und kannte keine Grenzen.Aber als ich wieder zu Erde kam war mein Traum jäh vorbei.G.Buske


Der Mensch mit vielen Gesichtern



Start in die neue Woche


a1510Es ist nur Regen in Köln so wie auch die Tage vorher.Morgen muss ich noch mal zum Arzt Fäden ziehn, denn um eine kleine O.B. bin ich auch das letzte Mal nicht herum gekommen.Ich hoffe das es dann gut ist, auf jeden Fall reicht es mir.Am Mittwoch fahren wir an die Ahr es soll ja auch schöner werden bis 14 Grad,wird auch Zeit ,das man wieder wandern kann.Muss dann noch mal Mitte März zum spritzen wegen meiner Allergien ,  Birke Haselnuss alles mögliche,da geht es mir auf jeden Fall besser, und ich sehe nicht aus wie eine Qualle.Denn meine Augen  sehen dann furchtbar aus dick und geschwollen,und die Nasse ist wund,und ich bekomme schlecht Luft,aber mit den Spritzen fühle ich mich sehr gut,sind  Kortison Spritzen.Ich weiss das, das auch nicht das ware ist aber es geht mir einfach danach super,und das ist gut.


Depressionen


 

Depressionen.

Ich spüre wie sie darauf lauern,warten das meine Seele ihre Kraft verliert.Und gierig stecken sie ihre dürren Schattenfinger nach mir aus.Noch raffe ich mich auf um den rauen Alltag zu überwinden,und ich schreie mich an,das die Schattenwesen verschwinden grau und leer Trauer und Schmerz spürt,sie nicht mehr.Nebelschwaden, ziehen ihre Kreise um sie,sie und lässt sich denn noch tragen.Doch da ist ein Licht,kaum zu erkennen,im schwarzen Schein,ein Schrei kaum hörbar,doch sie spürt ihren Kampfgeist er kommt zurück.Und sie zerreisst die Schwere die sie umgibt,sie kämpft sich ins Licht,und die Leere verschwindet.Nun wird sie sich wehren gegen das Dunkle und die Schatten.Sie holt ihren Kampfgeist zurück,sie wird es schaffen,ihre Schattenwesen zu vertreiben.Denn sie will es so G.Buske

schmetterling-041


Ich schau in dein Gesicht


Ich schaue in dein Gesicht ?Wie kann ich mit dir reden?Deine Blicke sind leer,du hörst mich nicht.Was ist nur geschehen,ich kenne dich,du warst mir nah,kein Hinweis gab es auf Gefahr,und doch bist du so fern von uns.Viel ferner als wir es gedacht.Du gabst uns Zeichen Tag und Nacht,wir konnten sie nicht sehen.Wer kann dir helfen,wer hilft dir,ist alles denn vergebens?Die Traumgestalten um dich her sind sie jetzt Sinn in deinen Leben.Wie kann es sein sage es mir, ist Hoffnung noch gegeben.Ich werde dir helfen ich bin da und werde immer Hoffen.G.B.


Das Leben


Das Leben ist wie ein Fluss er trägt dich wie auf einer Welle. Manchmal hast du das Gefühl unterzugehen,aber du gleitest dahin im Strom der Zeit.Wenn du glücklich bist könntest du die Welt umarmen,aber wenn das Glück dich  plötzlich verlässt,dann mußt du schwimmen und sehen das du zum Ufer kommst.G.Buske


Wünsche ein schönes Wochenende


Wünsche allen meinen

Besuchern 

 und Freunden ein

schönes  und

 gemütliches

Wochenende und eine

 schöne Karnevalszeit

und Grüsse alle herzlich

 von mir Gislinde.

 


Das Spiegelbild


Wenn die Sonne am Horizont verschwindet,und sie nichts mit dem Tag verbindet.Dann steht sie vor ihren Spiegel,ihre Finger gleiten über ihr Gesicht,und die Zeit,aus deinen Spiegel spricht.Warum bist du so traurig?Sind es deine Falten?Hast du Angst ,du gehörst jetzt zu den Alten?Sieh nur dein Haar an mach was dran,du siehst aus wie eine graue Maus,komm endlich mal aus deinen Schneckenhaus. So tritt sie vor den Spiegel und schaut sich an,und wenn dann am Morgen die Sonne erwacht,sind die bösen Gedanken weg von der vergangenen Nacht.G.B.

                                    


Mein Besuch


Heute haben wir in Köln etwas Schnee es schneit, ich glaube das Wetter schlägt um.Gestern waren meine beiden Enkelkinder zu Besuch war mal wieder schön.Waren jetzt 14 Tage nicht an der Ahr, am Mittwoch wollten wir eigendlich wieder an die Ahr fahren, aber wenn zu viel Schnee liegt bleiben wir zu Hause.Morgen muss ich noch mal zum Arzt Fäden ziehen, hatte ja vor einer Woche die O.P. ich hoffe ich habe dann Ruhe,es nervt nämlich die dauernden Arztbesuche.An der Ahr komme ich nicht so gut ins Internet  weil die Verbindung nicht so gut ist, aber irgendwie gehts doch, dauert nur was länger.  http://giselzitrone.wordpress.com